Behandlungsangebote

ARS für pathologische Glücksspieler

Die ambuante Rehabilitation ist eine von Rentenversicherungsträgern und Krankenkassen anerkannte und finanzierte Behandlungsform, bei der Sie:
  • in Ihrem sozialen Umfeld bleiben können
  • Ihre Berufstätigkeit/Ausbildung weiter fortführen können.
  • Alltagsprobleme und Konflikte direkt in der Therapie besprechen und gefundene Lösungsansätze ausprobieren können.
  • Die Bezugspersonen in den Behandlungsprozess miteinbeziehen können.
Die Dauer der Behandlung umfasst 6-12 Monate, je nach Indikation. Die Kosten werden von Rentenversicherung oder Krankenkasse übernommen. Sie erhalten von uns Unterstützung beim Antragsverfahren.

Offene Spielergruppe:

Mittwoch 19:00 - 20:00 Uhr
Die offene Spielergruppe steht allen Menschen zur Verfügung, die von Glücksspielsucht betroffen sind und eine Therapie beendet oder sich noch nicht für eine Therapie entschieden haben. Die Gruppe wird von einem Therapeuten geleitet.

Therapievermittlung:

Nachdem Sie über die Erstkontaktsprechstunde oder mit Frau Karutz direkt Kontakt aufgenommen haben, können Sie sich mit unserer Hilfe auf die stationäre oder ambulante Therapie vorbereiten. Die zuständige Mitarbeiterin wird für Sie den Antrag beim Rentenversicherungsträger stellen.

© Sozialpädagogisches Zentrum Düren

Created with Linelabox